Feuchte Wände

Feuchte Wände sanieren

Nicht nur in alten Gebäuden, sondern auch in neugebauten Häusern können feuchte Wände auftreten. Das ist nicht nur ärgerlich, sondern auch gefährlich, denn schnell bildet sich Schimmel. Schnellstmöglich sollte man dann den Schimmel entfernen. Nicht nur für Allergiker birgt das ein gesundheitliches Risiko. Zudem schaden nasse Wände dem Mauerwerk erheblich. Der Verfall steigt und das kann teuer werden, wenn man zu lange wartet. Eine feuchte Wand sollte deshalb rasch saniert werden. Möglichst schnell sollte deshalb ein Sachverständiger gerufen werden, damit er einen prüfenden Blick auf den Schaden werfen kann. Wir von K+K Ingenieurbau sind in Berlin und Umgebung für solche Probleme da.

Feuchte Wände führen zu Schimmelbildung
  • Wir finden und beseitigen die Ursache für feuchte Wände
    Damit sich kein Schimmel bildet
  • Trockene Wände verbrauchen weniger Heizkosten
    Sie sparen bares Geld
  • Wir sind die Experten, um Wände trocken zu legen 
    und garantieren unsere Arbeitsergebnisse

oder per Telefon informieren: 030. 6432 66 60

Kundenmeinung

...Wir hatten bereits mehrere Firmenangebote geprüft, als wir auch auf die Firma K+K aufmerksam wurden. Die Firma K+K konnte praktisch aus dem Stand mit den Reparaturarbeiten beginnen und war zudem noch die kostengünstigste Firma. Sowohl die Geschäftsführung als auch die Mitarbeiter waren für uns stets ansprechbar und machten einen überaus freundlichen und kompetenten Eindruck. ... Familie Selzer / Heßler, Ahrensfelde, 2011


Nasse Wände erkennen und Ursachen finden

Wasser speichert Wärme nicht gut, leitet sie aber prima ab. Nasse Wände erkennt man deshalb auch daran, dass sie sehr schnell auskühlen. Dieser Effekt entsteht auch bei Kondenswasser und weist deshalb noch nicht zwingend auf aufsteigende Feuchtigkeit hin. Schließlich kann unsachgemäßes Lüften auch die Ursache für Nässe in der Wand sein. Grundsätzlich herrscht in Räumen mit nassen Wänden ein schlechtes Raumklima. Feuchtigkeit und Nässe sorgen dafür, dass man auch in gut beheizten Räumen ständig friert.

Wenn Feuchtigkeit Wand und Mauerwerk durchdringt, zeigt sich das zuerst an besonders kalten und schlecht belüfteten Stellen. Muffiger Geruch und dunkle Flecken an der Tapete sind dann schon sichtbarere Zeichen für nasse Wände als ein bloßes Gefühl. Schimmel- und Sporenbildung können die Folge sein, wenn man die Trockenlegung für überflüssig hält oder zu weit hinauszögert.

Feuchtigkeit in der Wand ist auch ein Zeichen schlechter Dämmung. Sie bietet dann keinen Wärmeschutz mehr. Steigende Heizkosten sind hier ein Alarmsignal. Besonders Altbauten wie in Berlin sind betroffen. Intensivere Nutzung steigert hier die Feuchtigkeitsbelastung. Auch ein hoher Grundwasserspiegel oder ungenügende Feuchtigkeitssperren können Ursachen sein.Eins sollte man bedenken: Feuchte Wände trocknen nicht von allein. Ein Fachmann klärt die Ursachen schnell und kompetent und entwickelt ein individuelles Abdichtungskonzept.


Feuchte Wand vom Profi sanieren lassen

Vermutet man Feuchtigkeit im eigenen Heim, sollte man in jedem Fall eine Schadensanalyse vom Fachmann anfertigen lassen. Der bestimmt, wo die Feuchtigkeit Wand und Mauerwerk durchdringt und wo sie herkommt. Kommen nasse oder beschlagende Wände nur durch mangelhaftes oder falsches Lüften zustande, ist die Ursache in der Regel schnell behoben. Den Keller lüftet man beispielsweise besser im Winter statt im Sommer. Grundsätzlich ist Stoßlüften besser als ständig gekippte Fenster.

Auch Hochwasser, Schäden im Dach oder defekte Wasserrohre in der Wand können die Ursache für die feuchte Wand in der Wohnung sein. Manchmal bleiben solche Schäden über längere Zeit unentdeckt - bei geplatzten Rohren oder eine übergelaufene Badewanne beispielsweise verteilt sich das Wasser recht großflächig, bevor es ins Mauerwerk eindringt. Auch hier kann ein Fachmann bei der Bauwerkstrockenlegunghelfen.

Besonders ärgerlich ist aufsteigende Feuchtigkeit. Ist sie dies die Ursache, ist in der Regel eine Horizontalabdichtung nötig. In Eigenleistung ist das nicht zu bewerkstelligen, denn hier werden in der Regel mechanische Eingriffe nötig, die handwerklich sorgfältig ausgeführt werden müssen. Die Wirksamkeit ist dafür aber unumstritten hoch und die durchnässte Wand gehört der Vergangenheit an.

Trockenlegungssysteme für nasse Wände

Spezialisten helfen, nasse Wände schnell wieder loszuwerden. Der Experte wird dabei zum einen die bereits vorhandene Feuchtigkeit trocknen und zum anderen dafür sorgen, dass durch eine Mauertrockenlegungnicht erneut Feuchtigkeit durch das Mauerwerk dringen kann. Es gibt dabei eine Vielzahl von Sanierungsmethoden.

Zieht die Wand die Nässe aus dem Boden, spricht der Fachmann von kapillar aufsteigender Feuchte. In der Regel werden dann nachträglich installierte Horizontalsperren nötig. Diese horizontal errichteten Sperrschichten verhindern, das Wasser aufsteigt. Im Neubau sind solche Sperrschichten wasserundurchlässige Folien oder Chromstahlplatten. Bei einer bereits bestehenden Wand hilft eine Horizontalsperre mittels Injektionsverfahren: Kaliwasserglas, Kaliummethylsiliconat oder eine Siliconmikroemulsion wird ins Mauerwerk gespritzt.

Mäßig durchfeuchtete Wände trocknen durch Sanierputzverfahren schnell wieder. Solche Putze lassen mehr Wasserdampfdiffusion zu - dadurch geht der Feuchtigkeitsgehalt der Mauerwand schnell zurück. Dampfsperren haben eine ähnliche Wirkung. Fachleute benutzen hier WTA-zertifizierte Materialien.

Sind erdberührende Bauteile wie Keller oder Sockelgeschoß schlecht abgedichtet, kann auch dadurch Feuchtigkeit aufsteigen und für eine feuchte Wand sorgen. Hier muss die Kellerwand von außen abgedichtet werden. Schwarzabdichtung an der Außenmauer, Drainagen oder Perimeterdämmungen verbessern hier den Feuchteschutz. Bei irreparablen Schäden am Mauerwerk kann sogar eine Entfernung kompletter Wände nötig werden - das ist teuer und aufwändig.

Schnelle und professionelle Hilfe bekommt man durch die K+K GmbH, dem Spezialisten vor Ort in Berlin. Feuchte Wände sanieren - mit Know-How und Erfahrung gar kein Problem.


oder per Telefon informieren: 030. 6432 66 60

  • Partner
    MC Bauchemie
    Köster - Abdichtungssysteme
    Deitermann
    K2G
    Ruberstein
    Box-Gym