Kontakt
Nehmen Sie Kontakt zu uns auf

Mauerwerk & Beton - fachgerecht saniert

Ob Mauerwerk oder Beton - wir sanieren die Gebäude und stellen die Verkehrsfähigkeit wieder her

K+K Ingenieurbau - Ihre Profis für Trockenspritzverfahren oder Nass-Spritzverfahren

Beim Trockenspritzverfahren verwenden wir eine Mischung aus Zement und Zuschlägen, die trocken zusammengemischt sind und erst beim Auftragen im Düsenbereich mit Wasser vermischt werden. Beim Nasspritzverfahren mischen wir Zement, Zuschlagstoffe und Wasser

an, bevor die Mischung, mit zugegebender Druckluft transportiert, aus der Spritzdüse aufgetragen wird. Beide Verfahren sind geeignet, um die Vorteile der Betoninstandsetzungmit Spritzbeton umzusetzen

  • Erhöhung der statischen Belastung der verstärkten Betonbauteile
  • Instandsetzung schadhafter Betondecken und -wände
  • Dauerhafte Sanierung

Deckensanierung mit Spritzbeton

  • VERSTÄRKUNG DER SANIERTEN BETONTEILE Wände und Decken können höher belastet werden
  • DAUERHAFTE SANIERUNG Lange Haltbarkeit der sanierten Betonteile
  • INDIVIDUELLE ANWENDUNGS- MÖGLICHKEITEN Felsenlandschaften, Betonobjektgestaltung oder Kletterlandschaften

Baugrubensicherung mit Spritzbeton

Im Vergleich zum konventionellen Betonierverfahren

ist beim Spritzbetonverfahren die hohe Verdichtung des Materials und der kraftschlüssige Verbund mit dem Untergrund ein großer Vorteil. Durch die Energie beim Aufprall der Mischung auf die zu behandelnde Fläche verklammert sich der Spritzbeton mit dem Untergrund, der vorher beispielsweise durch Sandstrahlen von losen und hohlen Teilen befreit und aufgeraut wurde. Durch das Sandstrahlen werden gleichzeitig die korridierten Stahleinlagen vom Rost befreit. Die Spritzbetonmischung wird dann mit hohem Druck in die schadhaften STellen und Hohlräume aufgebracht und ist damit der perfekte Untergrund für eine Spritzbetonverstärkung. Auf diese Weise können schadhafte Bewehrungen ausgebessert, Betondecken verstärkt und Beton dauerhaft saniert werden.

Außenwandsanierung mit Spritzbeton

Weitere Anwedungsgebiete

  • Gestaltung von "Felsenlandschaften"
  • Instandsetzungen nach historischem Vorbil
  • Betonobjektgestaltung
  • Gestaltung von Spielplätzen, Kletterlandschaften und Kletterfelsen

BETONINSTANDSETZUNG

Der Zahn der Zeit nagt an so mancher Betonwand. Rost- oder Korrosionsschäden sind das Ergebnis. Wir verstärken oder ersetzen Beton und sanieren ihn damit dauerhaft. Dafür arbeiten wir mit Spritzbeton oder PCC-Betonspachtel.

>> Mehr zu Betoninstandsetzung

RISSVERNADELUNG

Zu den anspruchsvollsten Aufgaben bei der Mauerwerkssanierung gehört die nachträgliche Ertüchtigung der vorhandenen Bausubstanz (Herstellen der vollen Tragfähigkeit). Mit der Rissvernadelung schließen wir Risse im Mauerwerk dauerhaft.

>> Mehr zu Rissvernadelung

BETONINSTANDSETZUNG

Der Zahn der Zeit nagt an so mancher Betonwand. Rost- oder Korrosionsschäden sind das Ergebnis. Wir verstärken oder ersetzen Beton und sanieren ihn damit dauerhaft. Dafür arbeiten wir mit Spritzbeton oder PCC-Betonspachtel.

>> Mehr zu Betoninstandsetzung

  • MIT SPRITZBETON SANIEREN WIR AUCH OBJEKTE wie Kletterfelsen oder Beton-Skulpturen
  • WIR SANIEREN MAUERWERK UND BETON und verlängern die Nutzungsdauer der jeweiligen Objekte
  • MIT EINER BETONSANIERUNG erhöhen wir die Verkehrslast der sanierten Gebäude

Wir sind die Profis für eine nachträgliche Außenabdichtung

Vom Einfamilienhaus bis zu komplexen Wohnanlagen – wir dichten Ihre Außenwände ab

Ein häufiges Problem, insbesondere bei älteren Wohngebäuden, ist der mangelhafte Schutz vor seitlich eindringender Feuchtigkeit. Den Wänden fehlt eine effektive Außenabdichtung. Die Folge: feuchte Kellerwände und Schimmelbildung. Unsere Lösung: Die Trocknung und nachträgliche Außenabdichtung mit Injektionsverpressung und Schwarzabdichtung.

Doppelte Abdichtung plus Gewebe gegen Risse*

Wir beginnen damit, das Erdreich rund um die abzudichtenden Außenwände abzutragen und einen Graben zu bilden. Dabei achten wir vorhandene Bepflanzungen, damit wir später den Originalzustand wieder herstellen können. Wir reinigen den Wanduntergrund und bereiten ihn auf die Behandlung vor. Sind die Wände feucht, werden sie mit einer Injektionsverpressung getrocknet. Auf den dann trockenen Untergrund wird die Abdichtung in zwei Lagen aufgetragen. Dabei platzieren wir Gewebe, um die Wand zukünftig unanfälliger für neue Risse zu machen. Das Ergebnis: Dauerhaft trockene Wände, Schutz vor Schimmelbildung und eine verbesserte Energiebilanz Ihres Gebäudes dank der erfolgreichen Außenabdichtung.

Lassen Sie doch Ihren Keller gleich mit abdichten

Wenn wir schon dabei sind: Das Verfahren bietet die Möglichkeit, Ihren Keller gleich mitzudämmen. So schaffen Sie sich zusätzlich warme und trockene Kellerräume, die Sie wieder gefahrlos benutzen können.

 

* Wir wenden das Verfahren als klassische Methode nach DIN 18195, Teil 6 an