Kontakt

Die Sanierung von Ziegeldecken und Stahlsteindecken im Altbau

Ihre Ziegeldecke im Keller muss saniert werden? Kein Problem – wir sind Profis für die Sanierung von Ziegeldecken und Stahlsteindecken!

Eine typische Deckenkonstruktion in Altbauten aus der Gründerzeit bis in die ersten Jahrzehnte des 20. Jahrhunderts ist eine Ziegeldecke auch bekannt als Stahlsteindecke. Das sind Decken, deren tragendes Element eine Stahlkonstruktion ist, in deren Zwischenflächen Ziegelsteine vermauert wurden. Kommt es im Laufe der Zeit zu Schädigungen zum Beispiel durch Feuchtigkeit, lassen sich diese Kellerdecken gut sanieren. Wir sagen Ihnen wie.

Probleme und Ursachen von defekten Ziegeldecken

Keller in Altbauten haben mitunter schon ein Jahrhundert auf dem Buckel. Nicht selten gab es in dieser Zeit Feuchtigkeits- oder andere Probleme, die eine Sanierung des gesamten Kellers oder der Kellerdecke nötig machen. 

Bei der Sanierung der Kellerdecke im Altbau gibt es im Wesentlichen drei Probleme, die sich zeigen können: 

  • die Eisen- oder Stahlträger sind korrodiert,
  • die Hohlräume sind beschädigt, 
  • es gibt Löcher oder Risse in der Ziegeldecke.

Muss eine Kellerdecke saniert werden, sollte man zuerst nach den Ursachen der Schädigung suchen und diese beheben. So können zum Beispiel mechanische Belastungen auf die Kellerdecke wirken, wie Bergsenkungen oder Bauarbeiten im Umfeld, die man beseitigen muss. 

In 99 Prozent der Fälle ist eine defekte Stahlsteindecke aber der Feuchtigkeit, bzw. einer mangelnden Abdichtung geschuldet. Bevor hier eine gründliche Sanierung durchgeführt wird, sollten Sie die genauen Ursachen aufspüren und sich über die Möglichkeiten einer Abdichtung informieren. 

Lesen Sie auch: Innenabdichtung und Außenabdichtung für Keller.

Vollständige Sanierung von Ziegeldecke und Stahlsteindecke

Kommt es im Keller zu andauernder Feuchtigkeit, kann dies zu einer Korrosion der Eisenträger führen und/oder das Mauerwerk schädigen. Wenn die Kellerdecken im Altbau vollständig saniert werden muss, geht man folgendermaßen vor: 


  • Stahlbeton wird angebracht, 
  • eine Bewehrungsmatte wird ergänzt, 
  • Spritzbeton wird aufgespritzt. 


Ist die Trägerkonstruktion so stark geschädigt, dass sie erneuert werden muss, arbeitet K+K Ingenieurbau stets mit einem Statiker zusammen. Dieser prüft die Belastung der Kellerdecke, errechnet die Tragfähig und schlägt eine entsprechende Bewehrung vor. 

Geschädigte Stahlträger werden mit weiteren Trägern verstärkt. Dies gewährleistet, dass die Räume über der Kellerdecke trotz der Sanierung weiterhin genutzt werden können. Nur bei einer außerordentlich starken Schädigung werden einzelne Stäbe ersetzt und im Mauerwerk verankert. Muss die Stahlkonstruktion komplett ausgetauscht werden, wird die Ziegeldecke abgestützt und alle Träger gewechselt. 

Auf die Stahlträger wird eine Bewehrungsmatte (auch Bewehrungsgitter) angebracht, um die Zugkräfte auf die Betonbauteile zu verstärken und die Tragfähigkeit der Decke wiederherzustellen. Der Spritzbeton wird von unten aufgespritzt und ergibt einen hochfesten, statisch sicheren Verbund mit der Bewährung und den Einhängeziegeln. Außerdem bietet Spritzbeton einen hervorragenden Korrosionsschutz. 

Haben Sie Fragen? Dann kontaktieren Sie uns!

Sanierung von Löchern, Rissen und Hohlräumen der Ziegel-Einhangdecke 

Gibt es nur kleinere Sanierungsarbeiten an Ihrer Kellerdecke, umzusetzen, wie Löcher, kleine Risse oder defekte Hohlräume, muss die Kellerdecke nicht grundlegend erneuert werden. Um das Eigengewicht der Decke nicht wesentlich zu erhöhen, nutzen wir leichte Heraklit-Platten, die die Hohlräume oder Löcher ausfüllen. Danach wird die Ziegeldecke mit einem PCC-Mörtel verspachtelt. 

Vorteile alte Ziegeldecken im Keller zu sanieren

Um die Wende des vorigen Jahrhunderts wurden in den meisten Wohnhäusern Ziegeldecken verbaut und das mit gutem Grund. Der Ziegel ist ein Stein aus gebranntem Ton und hat viele Vorteile: Er ist atmungsaktiv und trocknet schnell –Feuchtigkeit schadet ihm nicht. Außerdem sorgt Ziegel für ein ausgeglichenes Wärmeklima – kühlend im Sommer und wärmend im Winter – und bietet zudem einen guten Schallschutz. 

Da heutzutage Ziegelsteine ein recht teurer Baustoff ist, lohnt es allemal defekte Ziegeldecken im Keller zu sanieren. 

Fazit

Wenn Ihre Ziegeldecke im Keller saniert werden muss, holen Sie sich einen Fachmann! Zu einem tragfähigen Konzept zur Instandsetzung der Kellerdecke gehört auch eine Analyse der Schadensursache. Wurden diese Ursachen beseitigt, kann die Sanierung der Kellerdecke starten. 

Bei größeren Sanierungsarbeiten haben Profis immer einen Statiker mit an Bord. Das gewährleistet die anschließende Tragfähigkeit der Decke! Nur selten müssen Kellerdecken komplett erneuert werden. Saniert werden muss nur, was beschädigt ist. Wurde die Sanierung professionell und fachgerecht ausgeführt, achten Sie darauf, dass das Ergebnis kontrolliert wird und Sie eine anschließende Garantie auf die Arbeiten erhalten.

Möchten Sie ein Angebot für die Sanierung Ihrer Kellerdecke?